Blackjack Regeln im Casino: Blackjack Regeln einfach erklärt

Seit dem 17. Jahrhundert ist Blackjack eines der spannendsten Casino-Kartenspiele und beliebtesten Tischspiele weltweit. 

  • Die Regeln von Blackjack sind simpel und fast überall gleich.
  • Blackjack kann durch Nebenwetten hohe Gewinne bereit halten.
  • Lernt hier die wichtigsten Blackjack Regeln kennen!

Die Blackjack Regeln und das Spielziel erklärt

blackjack regeln im online casino

Blackjack gehört zu den ältesten Tischspielen der Welt und erfreut sich immer noch wachsender Beliebtheit in deutschen Online Casinos sowie in Casinos aus der Schweiz. Bei diesem Casino-Spiel geht es darum, so nahe wie möglich an 21 Punkte heranzukommen, ohne diese Zahl zu überschreiten.

Jede Karte hat ihren eigenen Punktewert – Asse sind entweder 1 oder 11 Punkte wert, Bildkarten zählen als 10 und alle anderen Karten haben den Wert ihrer Nummer.

Ihr beginnt mit zwei Karten und könnt weitere ziehen, um euren Punktestand zu verbessern. Der Dealer folgt festen Regeln und muss bei 16 oder weniger ziehen und bei 17 oder mehr stehen bleiben. Wenn eure Hand 21 übersteigt, habt ihr verloren, egal welche Karten der Dealer hat.

Wenn der Dealer und ihr denselben Punktestand habt, endet die Runde mit einem Unentschieden (Push) und ihr erhaltet euren Einsatz zurück. Ein Blackjack, also eine Hand mit einem Ass und einer 10 oder Bildkarte, schlägt jede andere Kombination mit insgesamt 21 Punkten.

Die wichtigsten Blackjack Kartenwerte und Aktionen

Die Kartenwerte beim Blackjack zu verstehen ist simpel.

Wie wir bereits gesehen haben, hat jede Karte ihren eigenen Wert. Nummernkarten zählen nach ihrer Anzahl, Bildkarten wie Bube, Dame und König sind jeweils 10 Punkte wert, während das Ass entweder als 1 oder 11 gewertet werden kann. Gespielt wird mit einem Deck aus insgesamt 52 Karten.

  • Zur Spielstrategie gehören verschiedene Aktionen.

In bestimmten Situationen könnt ihr einen weiteren Einsatz platzieren, der dem ursprünglichen gleicht. Allerdings ist es euch dann nur noch erlaubt, eine weitere Karte zu ziehen, bevor es automatisch zum Stand kommt.

Eine andere Option besteht darin, bei bestimmten Spielvarianten die Hälfte eures Einsatzes aufzugeben und die Hand sofort zu beenden. Ist die erste Karte des Dealers in speziellen Spielvarianten ein Ass, könnt ihr die Hälfte eures ursprünglichen Einsatzes setzen und erhaltet eine Auszahlung von 2:1 falls der Dealer ein Blackjack trifft.

KarteWert
22
33
44
55
66
77
88
99
1010
Bube10
Dame10
König10
Ass1 oder 11 (je nach Vorteil)

So startet ihr im Blackjack Online Casino

Das Spielen von Blackjack im Online Casino ist einfach und gewinnbringend, wenn ihr die grundlegenden Schritte und Regeln kennt. Hier findet ihr eine übersichtliche Anleitung, um erfolgreich ins Spiel zu starten.

1. Konto erstellen

registrierung im blackjack online casino

Registriert euch bei einem seriösen Online Casino, folgt dem Registrierungsprozess und gebt die erforderlichen Daten an. Achtet dabei auf die korrekte Schreibweise, um später eine schnelle Auszahlung zu ermöglichen. Nach unseren Erfahrungen ist der Anmeldeprozess in der Regel unkompliziert und erfordert nur wenige Minuten eurer Zeit.

2. Einzahlung vornehmen

einzahlung im online casino mit blackjack spielen

Wählt eine sichere Zahlungsmethode wie Kreditkarte, E-Wallet oder Kryptowährung und tätigt eure erste Einzahlung. Achtet auf mögliche Bonusangebote im Casino wie Willkommensboni und Casino Bonuscodes. Diese Boni können euch zusätzliches Guthaben oder Freispiele bescheren, die ihr für eure Spiele nutzen könnt. Wir raten euch, euch auch über die Bedingungen der Boni zu informieren, um das Beste aus ihnen herauszuholen.

3. Spiel auswählen

buster blackjack spielen

Geht zur Blackjack-Sektion des Casinos und wählt das gewünschte Spiel aus. Es gibt verschiedene Varianten wie Classic Blackjack, European Blackjack, American Blackjack, aber auch Angebote für Live-Casino-Blackjack. Jede Variante hat ihre eigenen Regeln und Besonderheiten.

Aus diesem Grund lohnt es sich unseren Erfahrungen nach immer die Spielanleitungen gut durchzulesen, um die Unterschiede zu verstehen. Somit findet ihr das Spiel zu finden, das am besten zu euch passt.

4. Einsatz platzieren

buster blackjack wettplatzierung

Setzt euren gewünschten Betrag, indem ihr die Chips auf das entsprechende Einsatzfeld legt. Beachtet die Mindest- und Höchsteinsatzlimits des Tisches, es sei denn ihr spielt in Casinos ohne Limit. Der Einsatz kann eure Gewinne erheblich beeinflussen, daher solltet ihr mit Bedacht und Strategie vorgehen.

Plant eure Einsätze so, dass ihr immer genug Spielguthaben zur Verfügung habt, um flexibel reagieren zu können.

5. Karten erhalten

buster blackjack kartenerhalt

Ihr erhaltet zwei offene Karten, während der Dealer eine offene und eine verdeckte Karte bekommt. Ziel ist es, so nah wie möglich an 21 Punkte zu kommen, ohne diesen Wert zu überschreiten. Die Kartenwerte sind leicht zu merken: Bildkarten zählen 10 Punkte, Ass kann 1 oder 11 zählen. Dieses einfache Punktesystem macht das Spiel übersichtlich und spannend zugleich.

6. Aktionen wählen

aktionswahl bei buster blackjack

Basierend auf euren Karten könnt ihr Hit (Karte ziehen), Stand (Halten), Double Down (Verdoppeln) oder Split (Teilen) wählen. Nutzt die Insurance (Versicherung) nur bei Bedarf. Wir raten euch dazu, gut zu überlegen, wann ihr welche Aktion wählt, denn eine kluge Strategie erhöht eure Gewinnchancen erheblich. Kennt die Grundregeln und setzt sie geschickt ein, um eure Siegchancen zu maximieren.

7. Dealer spielt

buster blackjack dealer im online casino

Nachdem ihr eure Aktionen abgeschlossen habt, spielt der Dealer seine Hand gemäß festen Regeln. Der Dealer zieht Karten, bis er mindestens 17 Punkte erreicht. Anders als ihr hat der Dealer keine Entscheidungsfreiheit, was die Spielsituation vorhersehbarer macht. Ihr könnt diese Regeln zu eurem Vorteil nutzen, indem ihr eure eigenen Entscheidungen strategisch plant.

8. Ergebnisse vergleichen

gewinnen im buster blackjack

Wenn der Dealer seine Karten aufgedeckt hat, wird eure Hand mit der des Dealers verglichen. Der Spieler mit dem höheren Wert gewinnt, solange er nicht über 21 Punkte hinausgeht. Wenn eure Hand näher an 21 ist als die des Dealers, gehört der Gewinn euch. Dies ist der Moment der Wahrheit, in dem sich eure Strategie und eure Entscheidungen auszahlen.

9. Weiter spielen

rebet bei buster blackjack im online casino

Wenn ihr gewinnt, erhaltet ihr euren Einsatz plus den Gewinn entsprechend den Regeln des Casinos. Bei einem Unentschieden (Push) erhaltet ihr euren Einsatz zurück.

Ihr könnt euren Gewinn verwenden, um weiterzuspielen oder eine Auszahlung vornehmen. In unseren Casino-Tests hat es sich jedoch stets gelohnt, unsere Glückssträhne auszunutzen. Setzt klug und genießt das Spiel!


Notwendige Aktionen und Begriffe beim Blackjack spielen online

Basierend auf unseren Erfahrungen gibt es einige grundlegende Aktionen und Begriffe, die ihr kennen solltet, wenn ihr Blackjack online spielt.

Zweifellos ist die Kenntnis des Spiels unerlässlich, um auch in Schweizer Online Casinos aus dem Ausland oder beim Spielen in Österreich Casinos online erfolgreich zu sein. Wir führen euch durch den Prozess und erklären, welche Aktionen zu Beginn eines Blackjack-Spiels ausgeführt werden müssen.

Bet (Einsatz platzieren)

Zuallererst müsst ihr einen Einsatz platzieren. Dafür stellen Online-Casinos in der Regel Chips verschiedener Wertigkeiten zur Verfügung. Klickt einfach auf den Chip, der den Betrag anzeigt, den ihr setzen möchtet.

Deal (Karten verteilen)

Nachdem euer Einsatz platziert wurde, beginnt das Spiel mit dem Austeilen der Karten. Ihr erhaltet offen zwei Karten ausgeteilt. Der Dealer erhält ebenfalls eine offene Karte, wobei seine zweite Karte verdeckt bleibt.

Hit (Karte ziehen)

Die Option ‚Hit‘ ermöglicht es euch, eine weitere Karte zu ziehen. Dies kann vorteilhaft sein, wenn die Summe eurer aktuellen Hand gering ist und kein Risiko besteht, über 21 Punkte hinauszugehen.

Stand (keine weitere Karte ziehen)

Wenn ihr zufrieden seid mit der Gesamtzahl eurer Hand oder glaubt, dass eine weitere Karte euch zum Überschreiten von 21 Punkten bringen könnte, könnt ihr entscheiden, keine weiteren Karten mehr zu ziehen – dies nennt man „Stand“.

Split (Kartenblatt teilen)

In bestimmten Situationen habt ihr die Möglichkeit eure Anfangshand in zwei separate Hände aufzuteilen – diese Aktion wird als „Split“ bezeichnet. Dies ist möglich, wenn eure ersten beiden Karten denselben Wert haben.

Double Down (Karte ziehen & Einsatz verdoppeln)

Die „Double Down“-Option bietet euch die Möglichkeit, euren ursprünglichen Einsatz zu verdoppeln und genau eine weitere Karte zu ziehen. Diese Strategie kann besonders vorteilhaft sein, wenn ihr eine starke Anfangshand habt.

Surrender (Aufgeben)

Schließlich gibt es noch die Option des „Surrenders“, also das Aufgeben. Wenn ihr glaubt, dass eure Hand sehr wahrscheinlich vom Dealer geschlagen wird, könnt ihr entscheiden aufzugeben und verliert dabei nur den halben Einsatz. Versteht bitte, dass diese Option nicht in allen Varianten von Blackjack zur Verfügung steht.


Blackjack Regeln für Spieler und Dealer im Vergleich

Basierend auf unseren Beobachtungen, gibt es einige wesentliche Unterschiede zwischen den Regeln, denen die Blackjack-Spieler und der Dealer folgen müssen.

Blackjack Regeln für Spieler:

  • Freiheit bei Entscheidungen: Ihr könnt entscheiden, ob ihr eine weitere Karte zieht („Hit“) oder nicht („Stand“).
  • Optionen zur Handgestaltung: Ihr könnt eure Hand teilen („Split“) oder euren Einsatz verdoppeln („Double Down“), um potenziell höhere Gewinne zu erzielen.
  • Versicherung: In einigen Situationen könnt ihr eine Versicherung abschließen, falls der Dealer ein Ass zeigt.
  • Aufgeben: In bestimmten Varianten habt ihr die Möglichkeit, aufzugeben („Surrender“) und die Hälfte eures Einsatzes zurückzuerhalten.
  • Flexible Strategie: Ihr könnt eure Spielstrategie jederzeit anpassen, je nach den aufgedeckten Karten und eurem aktuellen Punktestand.

Blackjack Regeln für Dealer:

  • Strikte Vorgaben: Der Dealer muss bei einer Summe von 16 oder weniger immer eine weitere Karte ziehen.
  • Begrenzte Flexibilität: Der Dealer darf keine weiteren Karten nehmen, sobald seine Hand eine Summe von 17 oder mehr erreicht hat.
  • Soft 17-Regel: In einigen Casinos muss der Dealer bei einer „Soft 17“ (einem Ass und einer 6) noch eine weitere Karte ziehen.
  • Kein Split oder Double Down: Der Dealer hat nicht die Möglichkeit, seine Hand zu teilen oder den Einsatz zu verdoppeln.
  • Keine Versicherung oder Aufgabe: Der Dealer kann keine Versicherungen abschließen oder die Hand aufgeben, sondern muss strikt nach den festgelegten Regeln handeln.

Sobald ihr die spezifischen Regeln kennt und versteht, könnt ihr effektive Strategien entwickeln und eure Chancen auf ein gewinnreiches Spiel erhöhen.


Nebenwetten beim Blackjack-Spiel

Nebenwetten beim Blackjack-Spiel sind zusätzliche Wetten, die ihr neben der Hauptwette platzieren könnt. Diese Nebenwetten bieten die Möglichkeit auf höhere Gewinne, haben jedoch meist höhere Hausvorteile.

Sie beziehen sich oft auf die Kombinationen der ersten beiden Karten des Spielers oder auf die Karten des Dealers und Spielers zusammen.

  • Versicherung:
    Wenn der Dealer ein Ass zeigt, könnt ihr eine Versicherung gegen einen Blackjack des Dealers abschließen. Ihr setzt die Hälfte eures ursprünglichen Einsatzes. Wenn der Dealer tatsächlich einen Blackjack hat, gewinnt ihr die Versicherung und erhaltet das Doppelte eures Einsatzes zurück.
  • Perfect Pair:
    Diese Wette zahlt aus, wenn eure ersten beiden Karten ein Paar bilden. Je nach Art des Paares variiert die Auszahlung. Ein Perfect Pair (zwei identische Karten) bringt die höchste Auszahlung.
  • Mixed Pair:
    Hier wettet ihr darauf, dass eure ersten beiden Karten den gleichen Wert, aber unterschiedliche Farben haben. Die Auszahlung ist geringer als bei einem Perfect Pair, aber höher als bei keiner Übereinstimmung.
  • Coloured Pair:
    Diese Wette zahlt aus, wenn eure ersten beiden Karten die gleiche Farbe, aber unterschiedliche Symbole haben. Es liegt zwischen den Auszahlungen von Perfect Pair und Mixed Pair.
  • 21+3:
    Diese Wette kombiniert eure ersten beiden Karten mit der offenen Karte des Dealers. Gewinne erhaltet ihr bei bestimmten Pokerhänden wie Flush, Straight oder Three of a Kind.
  • Flush:
    Eure ersten beiden Karten und die offene Karte des Dealers haben dieselbe Farbe. Diese Kombination bringt eine moderate Auszahlung.
  • Straight:
    Ihr gewinnt, wenn eure ersten beiden Karten und die offene Karte des Dealers eine aufeinanderfolgende Reihenfolge bilden. Die Auszahlung ist abhängig von der Rangfolge der Karten.
  • Three of a Kind:
    Diese Wette zahlt aus, wenn eure ersten beiden Karten und die offene Karte des Dealers den gleichen Wert haben. Die Auszahlung ist höher als bei einem Straight oder Flush.
  • Straight Flush:
    Diese Kombination besteht aus drei aufeinanderfolgenden Karten derselben Farbe. Sie bringt eine sehr hohe Auszahlung und ist eine der besten Nebenwetten beim Blackjack.
  • Suited Triple:
    Ihr gewinnt diese Wette, wenn eure ersten beiden Karten und die offene Karte des Dealers identische Werte und Farben haben. Dies ist die seltenste und höchstauszahlende Nebenwette beim Blackjack.

Blackjack Nebenwetten können das Spiel spannender gestalten, können aber auch zu höherem Risiko führen. Daher raten wir euch stets dazu, eure Strategie anhand der gegebenen Spielsituation anzupassen.

Die besten Casino Blackjack Strategien für Anfänger

blackjack strategien im online casino

Aus unserer Erfahrung ist es essentiell, verschiedene Blackjack-Strategien und -Varianten zu üben. Es ermöglicht euch, selbstsicher in eurem Spiel zu werden und neue Fortschritte zu machen.

Die besten Casino Blackjack Strategien für Anfänger helfen euch, eure Gewinnchancen zu maximieren und die Bank zu schlagen

Zum Anfang solltet ihr die grundlegende Strategie lernen, die auf mathematischen Wahrscheinlichkeiten basiert. Dazu gehört bei einer Hand von 17 oder höher zu stehen und bei 12-16 zu ziehen, wenn der Dealer eine 7 oder höher zeigt.

Wir empfehlen euch auch, euren Einsatz zu verdoppeln („Double Down“), wenn ihr eine Gesamtsumme von 10 oder 11 habt und der Dealer eine niedrige Karte zeigt. Auch das Teilen („Split“) von Assen und 8en ist eine gängige Praxis, während 10er und 5er nicht geteilt werden sollten.

  • Die Versicherung („Insurance“) solltet ihr vermeiden, da sie langfristig eure Gewinnchancen verringert.

Es ist auch hilfreich, die Karten des Dealers im Auge zu behalten und eure Strategie entsprechend anzupassen. Progressive Wettsysteme wie Martingale können das Risiko beim Blackjack Spiel erhöhen, weshalb wir euch raten, sie zu vermeiden.

Die beste Strategie für Anfänger besteht in der strikten Befolgung der Grundstrategie und regelmäßiges Üben. Somit könnt ihr euer Spiel verbessern und erfolgreich Blackjack spielen.


Fazit zu Blackjack Regeln in Online Casinos

Die Regeln im Blackjack sind einfach zu erlernen, aber es braucht Zeit und Übung, um sie zu meistern. Als Spieler habt ihr die Möglichkeit, verschiedene Strategien zu testen und zu sehen, welche am besten zu euch passt. Dabei steht es euch natürlich frei, euch auszuprobieren und spannende Blackjack Spiele zu erleben.

Unser Rat an alle Blackjack-Spieler ist, geduldig zu sein und kontinuierlich zu üben. Nur so könnt ihr wirklich erfolgreich im Blackjack sein und große Gewinne erzielen.


FAQ: Häufig gestellte Fragen zu Blackjack-Regeln im Online Casino

Wie viel zählt der Bube bei Blackjack?

Im Blackjack-Spiel zählt der Bube, wie alle Bildkarten, zehn Punkte. Dies gilt unabhängig vom gewählten Spielsystem oder der Variante, die Sie spielen.

Wie spielt man richtig Blackjack?

Richtiges Blackjack besteht darin, mit Ihren Karten so nah wie möglich an 21 Punkte heranzukommen, ohne sie jedoch zu überschreiten. Asse können als elf Punkte oder als einen Punkt gewertet werden, Bilder zählen zehn Punkte und alle anderen Karten zählen ihren aufgedruckten Wert.

Darf ich im Blackjack Online Casino Karten zählen?

Karten zählen ist in Online Casinos schwierig und oft nicht effektiv, da die meisten Spiele mit Zufallsgeneratoren arbeiten und die Karten nach jeder Runde neu gemischt werden. In Live-Dealer-Spielen könnte es theoretisch möglich sein, aber Casinos haben Maßnahmen, um Karten zählen zu erkennen und zu verhindern.

Kann ich meine Karten beim Blackjack spielen teilen?

Ja, ihr könnt eure Karten teilen, wenn ihr ein Paar habt, also zwei Karten gleichen Werts. Dies wird als „Split“ bezeichnet. Ihr müsst einen zusätzlichen Einsatz gleich eurem ursprünglichen Einsatz platzieren und spielt dann jede Karte als separate Hand weiter.

Was passiert, wenn der Dealer und ich denselben Kartenwert haben?

Wenn ihr und der Dealer denselben Kartenwert habt, wird dies als „Push“ oder „Tie“ bezeichnet. In diesem Fall erhaltet ihr euren Einsatz zurück, und niemand gewinnt oder verliert die Runde.

Welche Blackjack Varianten gibt es?

Es gibt viele Varianten von Blackjack, darunter zählen Classic Blackjack, European Blackjack, Spanish 21 oder Pontoon.

Kann ich mehrere Karten nach einem Double Down ziehen?

Nein, nach einem Double Down erhaltet ihr nur eine zusätzliche Karte. Dies ist eine der wichtigsten Regeln beim Verdoppeln und bedeutet, dass ihr eure Hand mit dieser einzigen Karte abschließen müsst.